Die NASA hatte seit jeher den guten Ruf, der Wissenschaft und der Erkundung zu dienen. Und zwar ohne Ansehen von Religionszugehörigkeit und/oder politischer Ausrichtung. Die NASA wurde als Träger einer neuen Art von Tiefenraumforschungsschiffen beim Abschluss der oben genannten Konferenz mit 4856 von 5500 Stimmen der Abgeordneten bestimmt. Also mit einer Stimmenmehrheit von 88,3%. Dementsprechend groß fiel auch die Aufstockung des Etats für das NASA Projekt aus, an dem letztendlich die Staaten der ehemaligen UNO, NATO und des Warschauer Paktes sowie Zypern, Guatemala, Indien und Teile der 2074 zerfallenen Volksrepublik China beteiligt waren. Andere Staaten folgten und diese Entwicklung wurde auch von Vertretern anderer Welten gutgeheißen, da die Erde längere Zeit als potentieller Krisenherd angesehen worden war. Nicht zuletzt durch die Verträge mit den Borg war das - zumindest scheinbare - Machtpotential der Menschen ein Faktor interplanetarer Besorgnis und Gegenstand diverser Sitzungen zum Thema interplanetarer Sicherheit geworden (Im Jahre 2376 wurde auf einer interplanetaren Konferenz unter dem Vorsitz der Vulkanier ein 344 Seiten starker Fragenkatalog verabschiedet und durch einen Diplomaten am 04. August 2376 dem Präsidenten der Union übergeben).
Das Projekt „NASA Deep Core Explorer“ bekam durch eine Reihe militärischer Fehlschläge unerwartete Rückendeckung und wurde mit Hochdruck vorangetrieben. So erlitt das Projekt „Experimenteller Zerstörer“ einen herben Rückschlag, als der Zerstörer NX-07 HIGHLANDER unter Gefechtsbedingungen schwere bis schwerste Mängel aufwies und in die Werft zurückbeordert wurde. Dadurch bekam die Gründung einer neuen Flotte von Tiefenraumforschungsschiffen sowohl politische als auch erhebliche finanzielle Unterstützung. Die politische Landschaft hatte sich nach Jahren der Rückschläge und unermüdlichen Strebens soweit beruhigt und begradigt dass das Ende der großen Militärraumfahrt eingeläutet war. Es gab zwar nach wie vor große Schlachtschiffe (Im Fall der Erde die Schiffe der Wallace Klasse) aber insgesamt wurde von nun an mehr Gewicht auf andere Werte gelegt. Aus einer Macht- und Gebietssicherung wurde nun die Erhaltung des Friedens und festgeschriebener Gesetze.
Die Besatzungen verdienter Schiffe wurde nun - durch einen großen Teil ziviler und militärischer Wissenschaftler verstärkt - auf die neuen Schiffe der NASA geschickt. Die Schiffe der NDCE. Aus nicht weiter bekannten - und auch nicht weiter diskutierten - Gründen wurde die Besatzung der NX-07 auf das Leitschiff versetzt, welches ebenfalls wieder den bekannten Namen HIGHLANDER tragen sollte. Die anderen Schiffe der NDCE trugen die ehrenwerten Namen INDEPENDENCE, GLORY, KENNEDY und FREEDOM. Damit wurde ein neues Zeitalter eingeläutet, welches mehr von friedlicher Zusammenarbeit als durch kriegerisches Gegeneinander geprägt sein sollte. Die Zeit war endlich gekommen, die Auseinandersetzungen in der eigenen Welt beizulegen um sich den größten aller Fragen zu widmen.
„Woher kommen wir? Und was erwartet uns da draußen...?“